Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

10% Rabatt auf erste Bestellung.

Jetzt für Newsletter anmelden, nichts mehr verpassen und 10% Willkommensrabatt erhalten.

Artikel: Vorteile von Circular Economy

The circularity of clothing by Muntagnard
Nachhaltigkeit

Vorteile von Circular Economy

Die Kreislaufwirtschaft ist ein revolutionäres Modell der wirtschaftlichen Produktion und des Konsums, das in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Es basiert auf der Idee, Ressourcen so lange wie möglich im Wirtschaftskreislauf zu halten, Abfälle zu reduzieren und den Wert der Ressourcen zu maximieren. Dieses Modell bietet zahlreiche Vorteile, darunter die Verringerung der Umweltauswirkungen, die Förderung des Wirtschaftswachstums sowie die Förderung der Nachhaltigkeit. In diesem Artikel erörtern wir, was unter Kreislaufwirtschaft zu verstehen ist, welche Vorteile sie hat und welche Herausforderungen ihre Umsetzung mit sich bringt. Ausserdem werden wir einen kurzen Einblick dazu liefern, wie Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche umgesetzt werden kann.

 

Was ist eine Kreislaufwirtschaft?

Eine Kreislaufwirtschaft ist ein Wirtschaftsmodell, das darauf abzielt, Ressourcen so lange wie möglich in der Wirtschaft zu halten, indem ein geschlossener Produktions- und Nutzenkreislauf geschaffen wird. Das bedeutet, dass die Produktionsprozesse so gestaltet sind, dass so wenig Abfall wie möglich entsteht, und dass Ressourcen, die sonst verschwendet würden, auf irgendeine Weise wiederverwendet werden. So können beispielsweise Materialien, die bei der Herstellung von Produkten verwendet werden, für andere Produkte wiederverwendet oder Komponenten aufgearbeitet und als gebrauchte Artikel verwertet werden. Dadurch wird der Energieverbrauch gesenkt, der Bedarf an neuen Materialien sowie das Abfallaufkommen minimiert.

 

Die Vorteile einer Kreislaufwirtschaft

Das Modell der Kreislaufwirtschaft bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Am wichtigsten ist vielleicht, dass sie dazu beitragen kann, die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Da die Ressourcen im Kreislauf gehalten werden, wird weniger Energie für die Herstellung neuer Materialien benötigt und weniger Ressourcen werden verschwendet. Dies kann zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen und zu einem Rückgang der Rohstoffgewinnung führen. Darüber hinaus kann das Konzept der Kreislaufwirtschaft zu einem höheren Wirtschaftswachstum führen, da es Innovationen und die Schaffung neuer Prozesse und Opportunitäten fördert.
Die Kreislaufwirtschaft fördert Nachhaltigkeit vor allem deshalb, weil sie die Wiederverwendung und das Recycling unterstützt. Im Idealfall werden nämlich sämtliche eingesetzten Materialien eines Produktes wiederverwendet, recycelt oder anderweitig sinnvoll verwertet, was die Menge an Abfall drastisch reduziert. Darüber hinaus kann die Kreislaufwirtschaft dazu beitragen, wirtschaftliche Ungleichheit zu verringern, indem sie den Zugang zu Ressourcen ermöglicht, die sonst verschwendet würden.

 

Umsetzung einer Kreislaufwirtschaft

Um die Kreislaufwirtschaft erfolgreich umsetzen zu können, müssen die Unternehmen die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft verstehen und wissen, wie sie auf ihre Tätigkeit angewendet werden können. Dazu gehört, dass sie den Prozess der Ressourcengewinnung, der Produktion, des Verbrauchs und der Entsorgung verstehen. Sie müssen erkennen, wie jeder einzelne Schritt verbessert werden kann, um ein stärker kreislauforientiertes System zu schaffen. Ausserdem müssen die Unternehmen sicherstellen, dass die von ihnen hergestellten Produkte für die Wiederverwendung oder das Recycling ausgelegt sind. Es ist auch wichtig, Strategien zur Messung des Erfolgs einer Kreislaufwirtschaft zu entwickeln. Dazu gehören die Verfolgung des Ressourcenverbrauchs und der Abfallmengen sowie die Bewertung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen der Umsetzung. Darüber hinaus sollten sich Unternehmen um die Schaffung transparenter Systeme bemühen, damit die Kunden ihre Auswirkungen auf die Umwelt nachvollziehen können.

 

Abfallreduzierung durch eine Kreislaufwirtschaft

Einer der Hauptvorteile der Kreislaufwirtschaft ist ihre Fähigkeit, Abfälle zu reduzieren. Durch die Förderung von Wiederverwendung und Recycling muss weniger Material aus der Erde entnommen werden, um die Produktionsanforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus können Unternehmen ihren Energieverbrauch senken, indem sie Möglichkeiten zur Wiederverwendung von Materialien oder Komponenten finden, anstatt neue zu schaffen.
Das Konzept der Kreislaufwirtschaft fördert die Abfallreduzierung zudem, indem es die Unternehmen dazu anregt, nachhaltige Designprinzipien anzuwenden. Durch die Entwicklung von Produkten mit dem Schwerpunkt auf Ressourceneffizienz und Wiederverwendung oder Recyclingfähigkeit können Unternehmen die von ihnen produzierte Abfallmenge minimieren.

 

Wie man die Vorteile einer Kreislaufwirtschaft messen kann

Die Messung des Erfolgs eines Kreislaufwirtschaftsmodells ist ein wichtiger Schritt, um seine Wirksamkeit zu bestimmen. Wir als noch kleines Unternehmen haben sehr beschränkte Ressourcen für die Messung unserer Tätigkeiten, haben mit dem Muntagnard Impact Assessment aber bereits einen enorm wichtigen Schritt getan. Es gibt verschiedenste Messgrössen, die herangezogen werden können: z. B. Ressourcenverbrauch und Abfallmenge, Recyclingfähigkeit aufgrund der Zusammensetzung eines Produktes, Umweltauswirkungen durch CO2-Emissione, etc.. Darüber hinaus sollten die Unternehmen bestrebt sein, ihre Systeme transparent zu gestalten, damit die Kundschaft ihre Auswirkungen auf die Umwelt besser verstehen können.

 

Die Zukunft der Kreislaufwirtschaft

Das Konzept der Kreislaufwirtschaft hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, und immer mehr Unternehmen beginnen, sein Potenzial und dessen Relevanz zu erkennen. Die Kreislaufwirtschaft hat definitiv das Potenzial, die globalen Nachhaltigkeitsbemühungen erheblich zu beeinflussen und voranzutreiben. Darüber hinaus bietet dieses Modell zahlreiche Möglichkeiten für Innovationen, einschliesslich neuer Technologien, die die Ressourceneffizienz verbessern und Abfälle reduzieren können.

 

Kreislaufwirtschaft bei Kleidung

Es gibt zahlreiche Beispiele für zukunftsweisende Prozesse und Geschäftsideen, die eine textile Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Es gibt vermehrt Unternehmen, die ein Geschäftsmodell daraus entwickelt haben, sich auf die Verwendung recycelter Fasern in der Garn- und Stoffproduktion zu spezialisieren. Dies erlaubt es uns bspw., dass wir eine Kollektion aus 100% recycelten Fasern aus Produktionsresten und gebrauchten Kleidungsstücken entwickeln konnten (siehe CASCHMIR Linie). In immer mehr Ländern entstehen Angebote zur Kleidermiete, wie beispielsweise zwei spannende Schweizer Unternehmen im Babykleider Bereich aufzeigen (Miniloop, OiOiOi). Auch wir haben mit unserer LANA Jacke ein Angebot zur Miete entwickelt, das bereits sehr gut von unserer Kundschaft angenommen wird.

Zudem gibt es immer mehr Kleidermarken, die sich bereits beim Design- und Entwicklungsprozess darauf fokussieren, wie das Kleidungsstück an dessen Lebensende bestmöglich wiederverwertet und recycelt werden kann. Diese Strategie bildet klar unseren Fokus bei Muntagnard, da jedes einzelne Produkt von uns so konzpiert wird, dass es wenn immer möglich recycelbar und / oder zumindest biologisch schneller abbaubar ist. Monomaterial Konstruktionen wie bei unseren T-Shirts (LEGNA, MANGOLA und MIUtec) sind wegweisende Beispiele hierfür.

 

Herausforderungen bei der Etablierung einer Kreislaufwirtschaft

Obwohl das Modell der Kreislaufwirtschaft zahlreiche Vorteile mit sich bringt, gibt es auch einige Herausforderungen bei der Umsetzung dieses Modells. Eine der grössten Herausforderungen ist die Abkehr der Unternehmen von den traditionellen linearen Produktions- und Verbrauchsmodellen. Dies kann sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher, die an traditionelle Modelle gewöhnt sind, teils enorme Hürden mit sich bringen.

Zudem kann die Einführung einer Kreislaufwirtschaft mit rechtlichen Herausforderungen verbunden sein. Die Regierungen müssen Massnahmen ergreifen, um Unternehmen und Verbraucher zu ermutigen, dieses Modell zu übernehmen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

 

Die potenziellen Auswirkungen einer globalen Kreislaufwirtschaft

Wenn sie weltweit eingeführt wird, könnte eine Kreislaufwirtschaft erhebliche Auswirkungen auf die Nachhaltigkeitsbestrebungen haben. Durch die Verringerung des Energieverbrauchs und des Abfallaufkommens könnten Unternehmen und Verbraucher dazu beitragen, ihre Umweltbelastung substantiell zu reduzieren. Ausserdem könnte dieses Modell zu einem höheren Wirtschaftswachstum und zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen und Geschäftsmodellen führen, da Unternehmen neue Wege zur Innovation und Wertschöpfung finden.

Wenn Unternehmen, KonsumentInnen und die Politik sich das Modell der Kreislaufwirtschaft zu eigen machen und verstehen, wie es funktioniert, können wir Systeme schaffen, die die Nachhaltigkeit fördern und gleichzeitig einen Mehrwert für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt schaffen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Read more

Kleidung aus Holz
Materialien

Kleidung aus Holz

Kleidung aus Holz ist eine relevante Alternative zu synthetischen und anderen natürlichen Fasern wie Baumwolle oder Wolle geworden. Holzbasierte Fasern bieten zahlreiche Vorteile bzgl. Nachhaltigke...

Weiterlesen
Biologisch abbaubare Kleidung
Materialien

Biologisch abbaubare Kleidung

Biologisch abbaubare Kleidung ist ein sinnvoller Schritt, aber keinesfalls eine umfassende Lösung für die globalen Umweltprobleme der Textilindustrie. In den meisten Fällen kann man durchaus davon ...

Weiterlesen